www.oesterreich-monteurzimmer.at

Oesterreich-Monteurzimmer.at


Hier finden Sie optimale Monteurzimmer, Monteurwohnungen, Privatzimmer, Fremdenzimmer, Baustellenunterkünfte, Ferienwohnungen oder Gasthäuser für Berufsreisende wie Monteure, Arbeiter, Handwerker, Vertreter aber auch Studierende, Auszubildende und Praktikanten.

Monteurzimmer in Niederösterreich:
Einsatzgebiete für Monteure und Handwerker

Entlang der Thermenlinie befinden sich die wirtschaftlich stärksten Regionen in Niederösterreich und somit auch der Magnet für Montagearbeiter und Monteure. Am Südrand von Wien liegt der Bezirk Mödling in Niederösterreich mit den meisten Montagearbeitern im Einsatz.

Unternehmen wir die Berndorf AG, die Hirtenberger AG, Ledl, die Leobersdorfer Maschinenfabrik, Glock (Waffenhersteller), die Zuckerfabrik Hohenau, Windkraft Simonsfeld, EVN Naturkraft, EVN Wärme, Immobilienring IR Österreich, Sunpor Kunststoff und auch Dlouhy Fahrzeugbau sind für die starke Nachfrage nach preiswerten Monteurzimmern in Niederösterreich verantwortlich. Gerade entlang der o.g. Thermenlinie werden tausende Unterkünfte für Monteure jeden Monat benötigt.

Karte Bundesland Niederösterreich

Hier finden Sie Monteurzimmer in Niederösterreich:


Bundeslandschild Niederösterreich

Das günstige Monteurzimmer in Niederösterreich

Das größte Bundesland Österreichs und historisches Kernland ist Niederösterreich. Die schöne blaue Donau fließt mitten durch dieses Land, in dem sich auch die österreichische Hauptstadt Wien befindet. Neben viel Wald und einer beeindruckenden Landschaft gibt es den Weinanbau und Industrie. Der Schneeberg befindet sich im Süden von Niederösterreich und ist der höchste Gipfel dieser Alpenregion. Hier gibt es immer etwas zu tun, sei es im Straßenbau, sei es zur Weinernte, im Service oder im Handel. Oftmals sind es Wochenendpendler, die hierher zum Arbeiten kommen und eine Monteurunterkunft suchen, manchmal Geschäftsleute, die wenige Tage benötigen.

Eine Monteurunterkunft für den kurzen und den langen Aufenthalt

Wer sich hier nur für einige Tage beruflich aufhält, wünscht sich oftmals ein bequemes Monteurzimmer als Alternative zum Hotel. Hier wird manchmal auch für das leibliche Wohl gesorgt. Ein solches Privatzimmer ist zwar im Allgemeinen schlicht und einfach ausgestattet, erfüllt aber dennoch voll und ganz seinen Zweck. Für eine längere Zeit ist sicher eine komplett eingerichtete Monteurwohnung perfekt geeignet. In der Kochecke kann sich der Gast selbst versorgen, und eine Waschmaschine ist in der Regel ebenfalls vorhanden.

Handwerker freundlich Bundesland Niederösterreich

Das Monteurzimmer für jeden Gast

Viele Menschen, die auswärts übernachten müssen, wünschen sich eine preisgünstige Möglichkeit der Unterbringung, die ihr Zuhause für diese Zeit ersetzt. Handwerker auf Zeit, Servicekräfte für eine Saison, Studenten für einige Semester, jeder sucht am liebsten nach preiswerten Unterkünften wie einer komfortablen Monteurwohnung. Diese Herbergen sind im Idealfall mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet, die für einen angenehmen Aufenthalt sorgen. Wenn schon das eigene Zuhause für einige Zeit verlassen werden muss, soll es an dem fremden Arbeitsort wenigstens gemütlich sein.

Monteurzimmer und Monteurwohnungen in Niederösterreich

Niederösterreich ist mit einer Fläche von mehr als 19.186 Quadratkilometern das größte der insgesamt neun österreichischen Bundesländer. Es liegt im Nordosten von Österreich, schließt die Bundeshauptstadt Wien ein und hat Außengrenzen zu Tschechien und der Slowakei. Durch die direkte Anbindung an den großen Wirtschaftsstandort Wien und die Nähe zu den wachsenden osteuropäischen Märkten ist Niederösterreich für Unternehmen eine beliebte Region in verkehrsgünstiger Lage. Diese Betriebe beschäftigen mehr als 400.000 Arbeitnehmer in unterschiedlichen Branchen.

Wappen klein Niederösterreich

Den größten Beitrag zum Wirtschaftsstandort Niederösterreich leistet die Industrie, auf die ein Anteil von rund 30 Prozent entfällt. Mehr als 900 Industriebetriebe sind in diesem östlichen Bundesland ansässig und beschäftigen mehr als 76.000 Arbeitnehmer. Um das große Auftragsvolumen auf dem heimischen Markt und in den ausländischen Märkten bewältigen zu können, sind die niederösterreichischen Betriebe auf Facharbeiter wie Handwerker, Monteure und Montagearbeiter aus anderen österreichischen Bundesländern und aus dem Ausland angewiesen.

Diese Arbeitskräfte siedeln sich oftmals nicht dauerhaft hier an, sondern suchen für eine gewisse Zeit Monteurunterkünfte in Niederösterreich, die in der Nähe der Baustellen oder großen Ballungszentren liegen.

Vor allem in der Industrie und im Baugewerbe sind viele Facharbeiter gefragt, die die niederösterreichischen Betriebe bei temporären Großaufträgen unterstützen. Viele Arbeitsprojekte gibt es insbesondere in den starken Branchen Maschinenproduktion, elektrotechnische Anlagen sowie Eisen- und Stahlerzeugung. Die Bandbreite an eingesetzten Arbeitskräften reicht von Monteuren für Maschinen, Betriebsanlagen und Sicherheitssysteme über Montage-Tischler bis zu Elektromonteuren, die bei Herkunft aus anderen Regionen Monteurwohnungen in Niederösterreich mieten.

Handwerker viele Gewerke Bundesland Niederösterreich

Dies gilt auch für zahlreiche Bau- und Montagearbeiter aus den osteuropäischen Nachbarländern. Für diese ausländischen Arbeiter am Bau stehen ebenso wie für die saisonalen Arbeitskräfte in der Landwirtschaft zahlreiche günstige Monteurzimmer in den niederösterreichischen Städten und Gemeinden zur Verfügung. Nicht zu vergessen sind die tausenden Lehrlinge, welche in den niederösterreichischen Betrieben ihre Ausbildungen in Handwerk, Gewerbe und Handel absolvieren.

Große Unternehmen in Niederösterreich als wichtige Arbeitgeber für Handwerker und Monteure

Die EVN AG mit Sitz in Maria Enzersdorf und einigen weiteren Standorten ist das führende Energie- und Umweltdienstleistungsunternehmen, das das Bundesland Niederösterreich mit Strom und Gas versorgt. In diesem börsennotierten Unternehmen sind zahlreiche Monteure und andere Fachkräfte mit der Errichtung und Instandhaltung von Stromleitungen, Trink- und Abwasseranlagen sowie Kabel- und Telekommunikationsnetzen beschäftigt.

Speziell ausgebildete Monteure im Bereich Energie benötigt aber auch die Windkraft Simonsfeld AG mit Sitz in Ernstbrunn. Dieser große Windstromproduzent aus dem niederösterreichischen Weinviertel ist der Betreiber von insgesamt 79 Windkraftwerken in Österreich, Bulgarien und der Slowakei. Auch Photovoltaikanlagen gehören zum Geschäftsfeld.

Im Bereich des Maschinenbaus gehört die Leobersdorfer Maschinenfabrik (LMF) als alteingesessenes Traditionsunternehmen zu den wichtigsten Arbeitgebern im Großraum Leobersdorf. In diesem international operierenden Großbetrieb arbeiten Facharbeiter an der Produktion von Anlagen für die Erdöl-, Erdgas- und Chemieindustrie, die Hochdruckkompressen benötigen.

Industrie Bundesland Niederösterreich

Das große Bauunternehmen STRABAG hat in Niederösterreich einen Standort in St. Pölten, der in Zukunft ausgebaut werden soll. Von hier aus wickelt der österreichische Bauriese zahlreiche Bauaufträge ab und beschäftigt eine Vielzahl an Bau- und Montagearbeitern auf niederösterreichischen Großbaustellen.

In der Sparte Hochbau ist das Unternehmen PORR stark vertreten und hat im niederösterreichischen Pfaffstätten bei Baden einen Standort. Für diesen Hochbauspezialisten arbeiten zahlreiche Fachkräfte an der Errichtung von Büros, Wohnanlagen, Industriebauwerken und öffentlichen Gebäuden.

Fahrzeugmonteure kommen insbesondere beim Unternehmen Dlouhy Fahrzeugbau mit Standort in Tulln an der Donau unter. Sie sind auf die Produktion von Rettungsfahrzeugen und Kraftfahrzeugen für andere Blaulichtorganisationen spezialisiert.

Die Hirtenberger AG mit Standort im Bezirk Baden bei Wien erzeugt als Rüstungsunternehmen Metall- und Munitionsprodukte sowie Produkte im Bereich der zivilen Technologie.

Als österreichischer Traditionsbetrieb für Fachkräfte im Bereich der Metallverarbeitung ist die Berndorf AG mit Standort in Berndorf zu nennen, die unter anderem Werkzeuge und Pressbleche herstellt. Zu den großen niederösterreichischen Arbeitgebern gehören zudem der Waffenproduzent Glock mit Sitz in Deutsch-Wagram und die Sunpor Kunststoff GesmbH in St. Pölten.

Großbaustellen in den Ballungszentren Niederösterreichs

In den Ballungszentren Niederösterreichs wie St. Pölten und Wiener Neustadt stehen einige große Bauprojekte auf dem Programm, die den Bedarf an Arbeitskräften und geeigneten Monteurzimmern auf einem hohen Niveau halten. Auf Niederösterreichs Straßen gibt es zahlreiche Großbaustellen. So soll beispielsweise die A2-Südautobahn zwischen den Gemeinden Aspang und Grimmenstein in den Jahren 2019 und 2020 saniert werden.

Die Vorbereitungsarbeiten laufen bereits seit Frühjahr 2018. Zahlreiche Straßenbauarbeiter sind außerdem mit dem Bau des Straßenabschnittes der S3 zwischen Hollabrunn und Guntersdorf beschäftigt, um die Verkehrsinfrastruktur im Weinviertel auszubauen. Eine weitere Baustelle gibt es an der Nordautobahn A5 im Bereich von Drasenhofen. In den nächsten Jahren stehen zudem der Neubau des Knotens der Marchfeld-Schnellstraße bei Gänserndorf und des Knotens St. Pöltens an der Traisental-Schnellstraße auf dem Programm.

Bis zur Fertigstellung des neuen ÖBB Bildungscampus in der Saison 2020/2021 werden zahlreiche Handwerker, Bauarbeiter und Monteure auf dem Großareal der Technischen Services St. Pölten zum Einsatz kommen. Hier soll ein modernes europäisches Ausbildungszentrum mit Modellanlagen, Lehrlingsheim und virtuellen Bahnstrecken entstehen. In St. Pölten gibt es außerdem einige Großbaustellen im Bereich Wohnungsbau, zumal in verschiedenen Teilen der niederösterreichischen Landeshauptstadt mehr als 4.000 neue Wohnungen errichtet werden. So sind beispielsweise bei den Bauprojekten nördlich des St. Pöltner Bahnhofs zahlreiche Bau- und Montagearbeiter im Arbeitseinsatz. Diese Großbaustellen betreffen unter anderem die Bereiche um das Landesklinikum und das einstige Areal der Glanzstofffabrik.

Großbaustelle Bundesland Niederösterreich

In Richtung der Seen wird es zukünftig ein eigenes Stadtviertel geben. Auf den knapp acht Hektar großen Grundstücken neben dem Viehofner See im nördlichen Gebiet von St. Pölten laufen die Vorbereitungsarbeiten für die Errichtung eines Wohnquartiers mitten im Grünen. Bei diesem Großprojekt werden unzählige Bauarbeiter, Monteure und andere Handwerker 2019 damit beschäftigt sein, 720 Wohnungen zu errichten. Gerade im Großraum der Landeshauptstadt St. Pölten besteht daher eine große Nachfrage nach Monteurunterkünften sowohl als Zimmer als auch als Wohnungen. In dieser Region des Bundeslandes Niederösterreichs gibt es für Handwerker und Bauarbeiter, die auf den St. Pöltner Großbaustellen arbeiten, ein gutes Angebot an Monteurzimmern mit Küche.

In der Stadt Wiener Neustadt laufen die Arbeiten für die Landesausstellung und den Stadionneubau. Bei der Errichtung des Stadions erbauen namhafte österreichische Bauunternehmen mit Hilfe zahlreicher Handwerker sowie Bau- und Montagearbeiter einen großen Trainingsbereich für die Jugend und insgesamt 4.000 Sitzplätze für die Zuschauer. Die Arbeiten für die Planung und den Bau des Stadions übernimmt eine Arbeitsgemeinschaft von STRABAG und PORR. Außerdem soll in dieser niederösterreichischen Statutarstadt bis zur Badesaison 2019 ein Erlebnis-Freibad für Familien direkt neben der Aqua Nova fertig gestellt werden.

In den kommenden Jahren wird die Austrian Real Estate GmbH (ARE) zahlreiche Bauarbeiter und Monteure für den Neubau eines Behördenzentrums am Maria-Theresien-Ring in Wiener Neustadt einsetzen. Hier entstehen unter anderem Einrichtungen für das Sicherheitszentrum von Justiz und Polizei. Als Stadt mit mehr als 44.000 Einwohnern, großem Einzugsgebiet und einigen Bauvorhaben ist Wiener Neustadt ein attraktiver Standort für Monteure und Handwerker. Diese Statutarstadt im niederösterreichischen Industrieviertel bietet daher eine große Auswahl an Monteurzimmern und anderen Unterkünften für Montagearbeiter.

Das Bundesland Niederösterreich: Vier Viertel, fünf Aktionsräume und die größten Städte als Arbeitsstätte von Monteuren

Das Bundesland Niederösterreich folgt einerseits der traditionellen geografischen Einteilung in die vier Viertel, nämlich Industrie-, Wald-, Wein- und Mostviertel, wobei die Donau teilweise als Grenze fungiert. Andererseits teilt sich dieses östliche österreichische Bundesland in fünf Regionen. Diese Aktionsräume zeichnen sich durch ihre ähnliche wirtschaftliche Ausrichtung aus:

  • Hauptregion Industrieviertel mit den Städten Wiener Neustadt, Mödling, Schwechat und einem Teil der Landeshauptstadt St. Pölten
  • Region Niederösterreich-Mitte um die Städte St. Pölten und Krems an der Donau sowie die Bezirke Tulln, Lilienfeld und Melk
  • Hauptregion Mostviertel um die Stadt Waidhofen an der Ybbs und die Bezirke Melk, Amstetten und Scheibbs
  • Hauptregion Waldviertel mit den Bezirken Krems, Zwettl, Gmünd, Waidhofen an der Thaya und Horn
  • Hauptregion Weinviertel: mit den Bezirken der Städte Gänserndorf, Hollabrunn, Korneuburg und Mistelbach

Für Handwerker und Monteure auf Montage gibt es vor allem in den größten niederösterreichischen Städten eine Vielzahl an Monteurzimmern und komplett eingerichteten Monteurwohnungen.

In diese Liste reihen sich vier Statutarstädte und einige weitere Städte ein:

  • St. Pölten: Landeshauptstadt mit mehr als 54.000 Einwohnern
  • Wiener Neustadt: Statutarstadt mit mehr als 44.000 Einwohnern
  • Krems an der Donau: Statutar- und Universitätsstadt mit mehr als 24.000 Einwohnern
  • Waidhofen an der Ybbs: Statutarstadt mit mehr als 11.000 Einwohnern
  • Klosterneuburg: mehr als 27.000 Einwohner
  • Baden bei Wien: knapp 26.000 Einwohner
  • Amstetten: mehr als 23.000 Einwohner
  • Mödling: über 20.000 Einwohner
  • Schwechat und Traiskirchen: jeweils knapp über 18.000 Einwohner
  • Stockerau und Tulln an der Donau: jeweils mehr als 16.000 Einwohner